Machen Sie eine Zeitreise in die Renaissance in Scarperia

Florenz ist das ganze Jahr über von Touristen überflutet, aber nur wenige kennen Scarperia, eine kleine italienische Stadt 32 Kilometer nördlich im atemberaubenden Mugello-Tal. Die 1306 als wichtiger Außenposten in der frühen Florentiner Renaissance gegründete Siedlung befand sich in strategischer Lage direkt auf dem Weg der einzigen Route zwischen Florenz und dem Norden. Bei einem Tagesausflug in diese charmante historische Stadt werden Sie die Touristen hinter sich lassen und das Gefühl haben, in der Zeit zurück zu sein.

Was in Scarperia zu tun:

Palazzo dei Vicari

Der beeindruckende Palazzo dei Vicari wurde im 14. Jahrhundert erbaut und wurde nach seiner Fertigstellung der bedeutendste im gesamten Nordosten der Toskana und Sitz des herrschenden Vikars. Die Fassade, die den Hauptplatz überblickt, ist mit einer unglaublichen Auswahl an Wappen der verschiedenen hier regierenden Pfarrer geschmückt, die alle in den Stein gehauen sind. Das Innere des Palastes ist mit kunstvollen Fresken im Renaissancestil geschmückt. Besucher können für den Eintritt in die Burg einen geringen Eintrittspreis entrichten, was sehr zu empfehlen ist. Im Inneren befindet sich ein Messermuseum, das die Geschichte dieses berühmten Handwerks in dieser Stadt nachzeichnet.

Erfahren Sie mehr über die Tradition des Messermachens

Scarperia ist auf der ganzen Welt für seine handwerkliche Herstellung von Messern bekannt und ist seit über 600 Jahren als der Ort bekannt, an dem die feinsten Klingen geschmiedet wurden. In der Vergangenheit machten Reisende in Scarperia halt, um Messer zu kaufen, bevor sie weiter nach Norden in die Berge fuhren. Scarperian Messer sind bekannt für die Qualität ihrer Klingen und ihre Langlebigkeit. In der Vergangenheit haben über hundert Handwerker diese Klingen in der Stadt hergestellt, aber heute sind nur noch eine Handvoll übrig. Um einen Einblick in dieses jahrhundertealte Handwerk zu erhalten, sehen Sie sich eine Demonstration in einer alten Werkstatt um die Ecke des Castello an. Hier zeigt ein Handwerker den gesamten Messerbau in einer seit der Renaissance unveränderten Umgebung.

Verlieren Sie sich in den Straßen der Altstadt

Scarperia ist klein mit einer Altstadt, die leicht zu Fuß erreichbar ist. Wenn Sie ein Eis bestellen, durch die bezaubernden Straßen schlendern und in den kleinen Läden stöbern, in denen die handgefertigten Messer verkauft werden, können Sie den Nachmittag wunderbar ausklingen lassen. Besucher können auch die Überreste der Stadtbefestigung an den Eingängen der Altstadt sehen.

Wie man dorthin kommt:

Die Scarperia erreichen Sie am einfachsten mit dem Auto, das etwas mehr als eine Stunde von Florenz entfernt ist. Wenn Sie nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, können Sie eine Kombination aus Zug und Bus nutzen.

Waren Sie schon in kleinen historischen Städten wie Scarperia? Teilen Sie Ihre Erinnerungen mit WOW!

Schau das Video: Krasses Experiment: Zeitreise in die Vergangenheit! (September 2019).