Im Rampenlicht: Die Berliner Weihnachtsmärkte

Die bekannten deutschen Weihnachtsmärkte werden von Jahr zu Jahr beliebter und viele internationale Besucher reisen in die Hauptstadt Berlin, um das Weihnachtserlebnis mit einer einzigartigen Gelegenheit zu verbinden, eine der historisch interessantesten Hauptstädte Europas zu besichtigen. Wenn Sie sich also bei einem Glühwein auf Lebkuchen saufen sehen, dann sind hier die besten Berliner Weihnachtsmärkte…

Die besten Weihnachtsmärkte in Berlin

Gendarmenmarkt

Auf dem Gendarmenmarkt, dem wohl besten Weihnachtsmarkt Berlins, erwartet die Besucher eine Fülle an Kunsthandwerk, deutschem Essen und süßen Leckereien. Es gibt auch Bühnenauftritte und dies ist zweifellos eine Vorliebe der Berliner auf allen Märkten der Stadt.

Anreise: U-Bahn Station Stadtmitte

Öffnungszeiten: 24. November - 31. Dezember

Eintritt: 1 Euro

Potsdamer Platz

Der Weihnachtsmarkt am Potsdamer Platz ist wegen der zusätzlichen Anziehungskraft der „Winterwelt“ (Eisstockschießen, Schlittschuhlaufen und Tubing) unbestreitbar für Touristen gebaut, macht aber trotzdem viel Spaß.

Anreise: U-Bahnstation Potsdamer Platz oder mit Bus 200, M41, M48, M85

Öffnungszeiten: 24. November - 26. Dezember

Eintritt frei

Rotes Rathaus

Ein gemütlicher und lustiger Weihnachtsmarkt mit einem Streichelzoo für die Kinder. Es gibt auch ein Riesenrad und eine Eisbahn direkt vor dem Berliner Rathaus.

Anreise: U-Bahnstation Alexanderplatz oder Busse TXL, 100, 200

Öffnungszeiten: 24. November - 28. Dezember

Eintritt frei

Opernpalais

Viel Kunsthandwerk und viele geröstete Nüsse, die mit Zucker überzogen sind. Dieser Markt macht viel Spaß!

Anreise: Weniger als einen Kilometer von der Station Alexanderplatz oder Hackescher Markt entfernt

Öffnungszeiten: 24. November - 26. Dezember

Eintritt frei

Alexanderplatz

Ein Wort: Für die Touristen (okay, das sind drei!). Erwarten Sie nicht, dass Sie von einem Berliner hierher gebracht werden, und erwarten Sie auch nicht, dass ein Berliner - selbst ein streunender - in der Mischung ist. Der Alexanderplatz erinnert nicht an einen typischen deutschen Weihnachtsmarkt, da er viel zu touristisch ist und nur wenig Atmosphäre bietet. Wenn Sie bereits in der Nähe sind, warum nicht? Ansonsten lenken klar ...

Anreise: Alexanderplatz Station

Öffnungszeiten: 24. November - 6. Januar

Eintritt frei

Alexa

Alexa ist weniger ein Weihnachtsmarkt als ein Jahrmarkt und bietet viel Spaß für Kinder und viele Fahrgeschäfte für die großen Kinder.

Anreise: Alexanderplatz Station

Öffnungszeiten: 24. November - 24. Dezember

Eintritt frei

Schloss Charlottenburg

Ein typischer Weihnachtsmarkt mit vielen Leckereien. Dieser Markt ist besonders interessant, da er vor dem Schloss Charlottenburg liegt, das abends beleuchtet wird.

Anreise: Station Sophie-Charlotte-Platz (U2)

Geöffnet: 24. November - 28. Dezember (geschlossen 24. Dezember)

Eintritt: 3 Euro